Ingelheimer Marktplatz - Navigation
Yoga in Joy: Das 7-Minuten Versprechen
Ort: Ingelheim
Tags: Yoga, Vorbeuge

Das 7-Minuten Versprechen, Mark Whitwell: Die Vorwärtsbeuge!

In der letzten Ausgabe haben wir ausführlich über den Atem und die Atemführung gesprochen. Hier zur Erinnerung nochmal die wichtigsten Punkte.

Der Atem leitet die Körperbewegung ein und beendet sie. Sie führen den Atem über den hinteren Teil des Rachens und erzeugen dabei ein leichtes Rauschen. Wir atmen so, wenn wir schlafen. Lauschen Sie heute Abend mal bei Ihrem Partner/in, Kind oder bei sich selbst. ( Kurz bevor Sie einschlafen. Das geht)

Der Atemvorgang besteht aus vier Phasen: EINatmung – Pause – AUSatmung - Pause. Nehmen Sie bitte alle vier Phasen bewusst wahr. Beim EINatmen ziehen Sie Ihren Atem bitte direkt hoch in den Brustraum, beim AUSatmen ziehen Sie Ihre Bauchdecke sanft nach innen zur Wirbelsäule. Das war es schon. In Verbindung mit den beiden Übungen „ Bewegung der Arme im Atemrhythmus im Sitzen und Stehen“ mit anschließender Ruhephase im Liegen ist Ihre 7-Minuten Praxis nach Mark Whitwell abgeschlossen.

Haben Sie Lust auf MEHR bekommen. Das kann ich gut verstehen!;)

Hier kommt die dritte Übung: Die Vorwärtsbeuge:
Sie stehen mit durchlässigen Kniegelenken im hüftbreiten aufrechten Stand. Beginnen Sie bitte einzuatmen und heben Sie dann Ihre Arme, wie auch schon in den Übungen zuvor, über die Seite über den Kopf. Lehnen Sie den Oberkörper ein wenig zurück, damit der Nacken entspannt bleiben kann, und blicken Sie auf die locker zusammengefalteten Handflächen. Nach der Atempause atmen Sie aus und beugen Ihren Oberkörper aus der Hüfte nach unten. Ihre Brust führt die Bewegung an, Ihre Arme senken Sie dabei wieder über die Seite nach unten zu Ihren Beinen. Diese können Sie gerne bei Bedarf beugen. Bitte gehen Sie nur so weit nach unten, wie es Ihnen gut tut.

Sie atmen ein, hoch in die Brust, Ihr oberer Rücken wird lang und Sie heben Ihre Arme über die Seite synchron zur Aufwärtsbewegung des Rumpfes zurück nach oben über den Kopf und schauen wieder auf Ihre Hände. In der Ausatmung senken Sie Ihre Hände zusammengefaltet vor der Brust ab. Wiederholen Sie den Bewegungsablauf 2 bis 5 Mal. Wenn Sie das 2. /5. Mal in der Vorwärtsbeuge angekommen sind, verweilen Sie dort für vier weitere Atemzüge, bevor sie sich wieder in den Stand aufrichten. Ihre Hände sind vor der Brust gefaltet und Ihr Kinn ist leicht nach unten abgesenkt. Lauchen Sie der erholsamen Stille.

Vielen Dank. Namasté

Ihre
Ines Moroni

Foto: Joachim Peick
Quelle: „ Das 7-Minuten- Versprechen“, Mark Whitwell, Knaur Verlag