Ingelheimer Marktplatz - Navigation
Anzeige: Tel.: 06132-713033 | E-Mail: anzeigen@ingelheimer-marktplatz.de
Absage wäre einfacherer gewesen - Die Entschei...
Ort: Ingelheim
Tags: Rotwein, Fest, Entscheidung

„Absage wäre einfacherer gewesen“ - Die Entscheidung zum Rotweinfest hat sich keiner leicht gemacht:

Das Rotweinfest findet statt. Nachdem das traditionsreiche Fest im vergangenen Jahr in Teilen als Online-Version durchgeführt wurde, darf es in diesem Jahr unter strengen Auflagen und einem umfassenden Hygienekonzept endlich wieder live und in Farbe stattfinden. Das 75-jährige Jubiläum darf gefeiert werden, mit Weinständen, Fahrgeschäften und Live-Musik an vielen Stellen.

„Die Umsetzung und die Entscheidung zur Durchführung waren nicht einfach für die Stadt Ingelheim und der Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH“, betont Oberbürgermeister Ralf Claus. Gemeinsam mit der Stadtspitze hat man abgewogen zwischen der Bedeutung des Festes für die Bürgerinnen und Bürger, für die Gemeinschaft, aber auch einer möglichen Absage, die die einfachere, risikofreiere und kostensparendere Alternative gewesen wäre. „Unter dem Slogan ´Verantwortungsvoll feiern´ haben wir uns letztendlich entschieden das 75-jährige Jubiläum, im Sinne des Gemeinschaftsgefühls und für die Kultur, durchzuführen““, erklärt Kulturdezernentin und Bürgermeisterin Eveline Breyer.

Den aktuellen Regularien folgend muss die IKuM und mit ihr alle Beteiligten aber auch einem Grad der Generalisierung folgen und kann somit nicht für jeden und jede die maßgeschneiderte Lösung anbieten. „Wir sitzen alle in einem Boot und haben alle die Verantwortung dafür, uns gegenseitig zu unterstützen. Gerade bei Veranstaltungen mit vielen Menschen, kommt es zu vielen individuellen Situation, auf die vor Ort spontan und flexibel reagiert werden muss. Hier sind wir alle, vor und „hinter der Theke, gefordert“ – die Eigenverantwortung und gegenseitige Rücksichtnahme ist ein wesentlicher Baustein für gemeinsame Feiern, heißt es unisono aus dem Rathaus und der IKuM GmbH und weist darauf hin, dass die Teilnahme an einem Fest freiwillig und keine Verpflichtung ist.

Mit der 2 G+ Regelung können bis zu 500 getestete Personen täglich das Rotweinfest besuchen. Diese Zahl ist nicht sehr hoch, so dass es möglich sein kann, dass einige Besucher trotz Vorausbuchung nicht eingelassen werden können. Personen, die aufgrund gesundheitlicher Besonderheiten per Attest nicht geimpft oder getestet werden können, erhalten in jedem Fall Zutritt zum Fest.

Das Rotweinfest 2021 wird anders gefeiert als es die Gäste es von 2019 und den Jahren davor gewohnt waren, das sollte allen klar sein. „Es soll dennoch ein gelungenes Fest werden, bei dem wir mit Freude, aber sicher feiern und genießen können – und das zum 75. Mal“, so Breyer.

Bild: Auf das Rotweinfest © Andrea Enderlein