FreitagFr., 3. Februar 2023
Ingelheim, 8 °C Nieselregen. Meist bewölkt.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Ort: Ingelheim
Mobilität • 28. April 2022

26 Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut

26 Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut

Der barrierefreie Ausbau von Bushaltestellen im Landkreis Mainz-Bingen schreitet voran. Der Kreisausschuss gab jetzt 13 Förderanträgen aus 12 Kommunen des Kreises seine Zustimmung. Insgesamt 26 Haltestellen werden so über den gesamten Landkreis verteilt fit gemacht, um auch von mobilitätseingeschränkten Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden zu können. „Damit wird die Nutzung des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) in unserem Landkreis für alle wieder ein Stück attraktiver“, freut sich Landrätin Dorothea Schäfer.

Anzeige

Insgesamt stehen im Rahmen der Förderrichtlinie des Landkreises Mainz-Bingen zum Ausbau von barrierefreien Bushaltestellen pro Jahr 100.000 Euro zur Verfügung, das Programm existiert bereits seit 2018. Förderfähig sind alle Projekte, die vom Landesbetrieb Mobilität geprüft wurden und mit 85 Prozent gefördert werden. Vom Landkreis gibt es zu den dann verbliebenen Kosten noch bis zu 75 Prozent dazu. Die Zuschusshöhe richtet sich hier nach der Finanzkraft der Kommune. Außerdem zahlt Mainz-Bingen seinen Kommunen einen Planungskostenzuschuss von 2000 Euro. „Ich freue mich, dass die Fördergelder nun so gut abgerufen werden“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf.

Anzeige

In dieser Vergaberunde übersteigen die bewilligten Projekte die 100.000 Euro leicht, was jedoch über Ausgabereste aus dem vergangenen Jahr abgedeckt ist. Von den jetzt bewilligten Förderungen profitieren die Gemeinden Grolsheim (zwei Haltestellen, 6125 Euro), Zotzenheim (zwei Haltestellen, 5450 Euro), Sprendlingen (zwei Haltestellen, 7752,50 Euro), Wolfsheim (zwei Haltestellen, 8637,50 Euro), Badenheim (zwei Haltestellen, 7400 Euro), Horrweiler (zwei Haltestellen, 9200 Euro), Stadecken-Elsheim (drei Haltestellen, 10.727,50 Euro), Köngernheim (zwei Haltestellen 10.190 Euro), Selzen (zwei Haltestellen, 8922,50 Euro), Bubenheim (vier Haltestellen, 15.650 Euro) und St. Johann (zwei Haltestellen, 9537,50 Euro) sowie die Stadt Nieder-Olm (eine Haltestelle, 6800 Euro).

Auch interessant

Sachbeschädigung an Bushaltestelle in Ingelheim

Sachbeschädigung an Bushaltestelle in Ingelheim Ingelheim - Im Zeitraum vom 23.02.2022, 22:00 Uhr bis zum 24.02.2022, 05:30 Uhr wird durch unbekannte Täter das Anzeigendisplay eines elektronisch...
Kosten FAIRTIQ App

Teilweise wird für die Fahrt mit dem Bus, außerhalb des Nachttarifs am Wochenende, über die FAIRTIQ-Nutzung der Fahrpreis abgerechnet und dem Zahlungsmittel belastet. Nach dem Rotweinfest soll...
Stadtbusverkehr: Änderungen

Stadtbusverkehr: Änderungen der Linie 614 und der Nachtbuslinien 618 und 619 Ab 1. April 2022 ergeben sich Änderungen an der Stadtbuslinie 614 und den Nachtbuslinien 618 und 619. Die Linie 6...
END