Ingelheimer Marktplatz - Navigation
Anzeige: Tel.: 06132-713033 | E-Mail: anzeigen@ingelheimer-marktplatz.de
Landkreis startet Impfaufklärungskampagne für...

Landkreis startet Impfaufklärungskampagne für Menschen mit Migrationshintergrund:

Eine Impfaufklärungskampagne insbesondere für Menschen mit Migrationshintergrund startet jetzt der Landkreis Mainz-Bingen. An vier Abenden finden über den Landkreis verteilt Informationsveranstaltungen statt, bei denen allen voran Gesundheitsamtsleiter Dr. Dietmar Hoffmann über die Impfungen und deren Auswirkungen informiert: „Wir wollen Ängste nehmen und Fragen beantworten“, sagte Hoffmann. Organisiert werden die Termine vom Fachbereich Asyl und Integration der Kreisverwaltung Mainz-Bingen mit der 2. Kreisbeigeordneten Ursula Hartmann-Graham und dem Leiter des Migrationsbüros der Malteser, Behrouz Asadi. „Dies ist ein Weg, um möglichst viele Menschen zu erreichen und die Bereitschaft zur Impfung zu erhöhen“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer, „denn nur gemeinsam können wir die Pandemie in den Griff bekommen“.

Vor allem dienen die Termine dazu, Vorurteile auszuräumen, die gerade in den betreffenden Gruppen zum Thema Impfen vorherrschen. „Zum Beispiel gibt es bei vielen Geflüchteten die Befürchtung, dass sie nach der Impfung direkt abgeschoben werden“, sagte Dr. Hoffmann, der mit dem gut vernetzten Behrouz Asadi in der Pandemiebekämpfung eng zusammenarbeitet: „Das ist natürlich Unsinn.“ Gemeinsam wollen sie diesem und anderen Gerüchten, die sich etwa auf angebliche gesundheitliche Auswirkungen der Impfungen beziehen, entgegenwirken. Unterstützt werden sie dabei durch den Integrationsbeauftragten Landkreises Stefan Bastiné, den Integrationslotsen in den Kommunen und ehrenamtlichen Helfern vor Ort, die zu den einzelnen Terminen ebenso eingeladen sind wie engagierte Menschen mit Migrationshintergrund. „Wir hoffen darauf, dass möglichst viele Menschen dabei sind und die gute Botschaft von der Wichtigkeit des Impfens weitertragen“, sagte die Landrätin abschließend.

Die Termine:

Donnerstag, 27. Mai, 18 Uhr, Bingen (KUZ)
Mittwoch, 9. Juni, 18 Uhr, Nieder-Olm (Ludwig-Eckes-Halle)
Donnerstag, 10. Juni, 18 Uhr, Turnhalle der Integrierten Gesamtschule Oppenheim
Donnerstag, 17. Juni, 18 Uhr, Turnhalle der Realschule Plus Ingelheim

Aufgrund der Pandemie-Situation sind die Teilnehmerzahlen eng begrenzt. Deshalb sind vorherige Anmeldungen beim Fachbereich Asyl und Integration zwingend notwendig. Per E-Mail: Bouy.Fatima@mainz-bingen.de oder unter der Rufnummer 06132 787 3330.

Bildquelle: Pixabay