Ingelheimer Marktplatz - Navigation
Anzeige: Tel.: 06132-713033 | E-Mail: anzeigen@ingelheimer-marktplatz.de
Ausstellung - Mein schönes Kleid
Ort: Ingelheim
Tags: Ausstellung

Ausstellung „Mein schönstes Kleid, mein ich und Du“ in der Mediathek.

Mitte September wurde in der Mediathek in Ingelheim die Ausstellung „Mein schönstes Kleid, mein ich und Du“ eröffnet. Unter dem gleichnamigen Titel der Ausstellung hatte die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Regina Barroso da Silva in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle für Vielfalt und Chancengleichheit Frauen dazu aufgerufen, sich fotografieren zu lassen, um als Botschafterinnen anderen Menschen Mut zu machen, selbstbewusst aufzutreten und sich nicht zu verstecken.

„Wir waren sehr überrascht von der großen Begeisterung, die das Projekt entfacht hat“, berichtet Dr. Dominique Gillebeert, Leiterin der Stabsstelle für Vielfalt und Chancengleichheit. Insgesamt 34 Frauen beteiligten sich und werden nun präsentiert. Sie zeigen sich als selbstbewusste Frauen mit ihrer ganz eigenen Auffassung vom schönsten Kleid. Frauen, die uns mit ihrem Bild erzählen, wer sie sind, was sie erlebt haben, was sie sich erkämpft oder geschenkt bekommen haben. Jede für sich und mit ihren ganz eigenen, persönlichen Geschichten.

Die Geschichten laden die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung ein, zuzuhören und bestehende Vorurteile, Rollenbilder und Klischees, die wir über Frauen in unseren Köpfen tragen, zu hinterfragen. „Am Ziel sind wir erst, wenn wir keine Rollenklischees, keine Gehaltsunterschiede, keine Jobdiskriminierungen mehr haben. Am Ziel sind wir erst, wenn Frauen sich nicht mehr zwischen Kindern und Karriere entscheiden müssen und die Schranken für eine echte Gleichstellung in unseren Köpfen nicht mehr vorhanden sind“, fasst Regina Barroso da Silva das Ziel des Projektes zusammen.

Bürgermeisterin Eveline Breyer, Schirmherrin der Ausstellung, ist daher zur Vernissage in Sportkleidung gekommen, um die Botschaft der Ausstellung „Fühl dich schön und trage, was du tragen möchtest. Sei du selbst und stolz darauf“ zu unterstreichen. Sie fragte in ihrer Eröffnungsrede: „Darf eine Bürgermeisterin in Sportklamotten zu einer Ausstellungseröffnung kommen? Was für Gefühle und Gedanken löst diese Erscheinung bei Ihnen aus?“ Die Bürgermeisterin appellierte damit an alle, nicht zu schnell Vorurteile zu bilden und stattdessen zuzuhören und das Gegenüber kennenzulernen. Sie bedankte sich bei den Fotografen Mustafa Pekdemir und Roman Fataev, bei der Interviewerin und Videomacherin Friederike Gemünden sowie bei der Grafikerin Ina Meillan, die gemeinsam das Projekt gestalterisch umgesetzt haben.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Mediathek für alle Interessierten zugänglich. Um sich die Videos anzusehen, ist nach Möglichkeit ein eigener Kopfhörer für das Smartphone von Vorteil. Wer keine Kopfhörer und/oder kein Smartphone besitzt, kann auf ein Leihgerät der Mediathek zurückgreifen. Die Ausstellung ist noch bis Ende Oktober zu sehen.

Friederike Gemünden hat eigens für das Projekt „Mein schönstes Kleid“ auf ihrem Youtube-Kanal „Die Literaturfreunde“ einen kurzen Werbefilm zu der Ausstellung hochgeladen, der über die Youtube-Suchfunktion zu finden ist.

Bei Fragen oder Rückmeldungen stehen Regina Barroso da Silva per E-Mail unter gleichstellungsbeauftragte@ingelheim.de sowie das Team der Stabsstelle für Vielfalt und Chancengleichheit telefonisch unter 06132 782 321 oder per E-Mail unter vielfalt@ingelheim.de zur Verfügung.

Foto: Bürgermeisterin Eveline Breyer (r.) eröffnete die Ausstellung in der Mediathek Ingelheim in Sportkleidung, Bild: Stadtverwaltung.