MittwochMi., 24. April 2024
Ingelheim, 5 °C Bewölkt.
Copyright/Quelle Bilder:
Bauen & Wohnen • 21. November 2023

Ingelheim braucht dringend mehr Übernachtungsmöglichkeiten

Nach Corona hat sich auch Ingelheim mit seinen Gemeinden Großwinternheim, Heidesheim und Wackernheim von dem Einbruch an Gästeübernachtungen mehr als erholt. Wie Kathrin Saaler, Leiterin der Tourist Information und des Winzerkellers, betont, habe die Stadt viel für Touristen zu bieten. Dies habe zu steigenden Übernachtungszahlen geführt – besonders in den Sommermonaten, im September und Oktober könne man die Nachfrage kaum befriedigen.

Neben den bestehenden Hotels gibt es auch zahlreiche Angebote von Winzern und Landwirten, die ihre Ferienwohnungen oder Gästezimmer anbieten. Manche Ferienwohnungen sind schon ein Jahr im Voraus für Stammgäste reserviert. Aber das Angebot reicht nicht aus.

In Konkurrenz zu den Touristen, die Übernachtungsmöglichkeiten suchen, steht die Firma Boehringer Ingelheim, die Hotels für Gäste aus dem In- und Ausland benötigen. Oftmals sind dies auch Firmenangehörige, die mehrere Wochen oder sogar Monate eine Residenz benötigen. Ingelheim hat in den letzten Jahren sehr viel für den Tourismus unternommen. Ein Tourismuskonzept, das in die nächsten Jahre zeigen soll, befindet sich auf dem Weg.

Die Kaiserpfalz Karls des Großen mit der Archäologischen Zone, die Renovierung des Winzerkellers mit der Ausstellung „Kellergenossen“, die attraktiven Angebote in der Ingelheimer Kulturhalle kING, die vielen outdoor Festivitäten wie z. B. das Hafenfest, das Rotweinfest oder in 2024 die große Gartenausstellung gardenING - um nur einige Attraktionen zu nennen – sie alle locken zunehmend Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern an. In der Regel bleiben die Gäste drei Tage, aber natürlich gibt es auch Wanderer und Radfahrer, die die schöne Landschaft Rheinhessens erkunden wollen und sich dafür mehr Zeit lassen.

Was ist zu tun, um die zahlreichen Übernachtungswünsche möglich zu machen? Es hat bereits Aufrufe an Privatpersonen gegeben, mögliche Gästezimmer als Fremdenzimmer zur Verfügung zu stellen. Ideal wäre natürlich, ein weiteres Hotel in der Stadt oder im näheren Umkreis zu errichten. Aber in dieser Frage gibt es noch kein Licht am Horizont.

Auch interessant

END