SamstagSa., 18. Mai 2024
Ingelheim, 14 °C Meist bewölkt.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Ort: Vollblut-Entertainerin Eixenberger startet im Kleinkunst-Foyer durch
Beginn: 11.05.2024, 20:00 Uhr
Ende: 11.05.2024, 23:30 Uhr
05/11/2024 20:00Berechnung...
Kunstbühne • 17. April 2024

Vollblut-Entertainerin Eixenberger startet im Kleinkunst-Foyer durch

Christine Eixenberger ist eine Vollblut-Entertainerin, die ihre pädagogische Vergangenheit nicht verleugnen kann. Sie trägt das Herz auf der Zunge, den Rotstift in der Hand und den Pausengong im Ohr. Von der Pädagogin zur Kabarettistin und Schauspielerin – viel hat sich nicht verändert, meint Christine Eixenberger: „Mei, man muss halt den Vormittag rumbringen.“

Unterhaltsame Einblicke in ihr kabarettistisches Universum gewährt die Entertainerin am Samstag, 11. Mai, in Ingelheim. Ab 20 Uhr gastiert sie mit ihrem Programm „Einbildungsfreiheit“ im Kleinkunst-Foyer der kING (Kultur- und Kongresshalle Ingelheim). Veranstalter sind die Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH (IkUM) und die Förderer der Kleinkunst.

Anzeige

Im Jahr 2019 wurde Christine Eixenberger mit dem Bayerischen Kabarettpreis in der Sparte „Senkrechtstarter“ ausgezeichnet. Begründung der Jury: „Jung, strahlend, frech – und dabei sehr bayerisch. In drei Solo-Programmen hat die studierte Grundschullehrerin schon bewiesen, dass sie ebenso hemmungs- wie schonungslos austeilen und bürgerliche Befindlichkeiten aufdecken kann…“.

Anzeige

Alles beginnt mit einem biblischen Wasserschaden: Von sagenumwobenen Pilzkolonien und nicht ganz so flotten Handwerksburschen aus den eigenen vier Wänden vertrieben, bricht Christine Eixenberger in eine Odyssee durch den Groß- und Kleinstadtdschungel auf. In ihrem Programm breitet die Kabarettistin ein Panoptikum aus, wie es romantischer nicht sein könnte: Bei ihrer unfreiwilligen Wohnungssuche umgarnt sie Immobilienmakler und Hausbesitzer, die sich allesamt gebärden wie Lehnsherrn einer längst vergangenen Epoche.

„Einbildungsfreiheit“ erzählt pointenreich von Bürgern und Burgfräulein, von der Macht der Märkte und der Suche nach diesem einen, mystischen, bayerischsten aller Orte: dem ominösen „Dahoam“.

Anzeige

Karten sind erhältlich unter https://www.king-ingelheim.de/event/kleinkunst-foyer-christine-eixenberger/, in der Tourist-Information Ingelheim (Binger Straße 16), der Buchhandlung Wagner sowie an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional. Weitere Infos und Online-Tickets unter https://www.foerderer-der-kleinkunst.de

Auch interessant

Online-Kunstauktion 20x20 zugunsten von Kindern in Afrika / Ausstellung im Ingelheimer Winzerkeller

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH (IkUM) wieder an der Kunstauktion „20x20“ zugunsten von Kindern in Afrika, indem sie den Ingelheimer Winzerkeller al...
Wonderfrolleins: Reise ins Glück - Songs aus der Zeit des Wirtschaftswunders im Vereinshaus des Sho

Mit Witz, Charme und Temperament fegen die Wonderfrolleins und Don Giorgio durch's deutsche Wirtschaftswunder der 50er und frühen 60er und reißen schon nach wenigen Takten ihr Publikum mit. Hinei...
Gude Gerd sagt GUDE! in der Brentanoscheune

Rheingauer Comedy zum Ablachen! Neue und alte Geschichten übers Wohlfühlen und alles mal baumeln lassen: Das Rheingauer Humortalent aus Aulhausen ist eine feste Bank in der Brentanoscheune und s...
END