DonnerstagDo., 25. Juli 2024
Ingelheim, 26 °C Sonnig.
Copyright/Quelle Bilder:
Lokal • 7. Juli 2024

Ingelheimer Weltzeituhr muss warten

Als 1982 das neue Rathaus auf dem heutigen Fridtjof-Nansen-Platz entstand, machte man sich auch Gedanken über die „Kunst am Bau“. Das neue Rathaus – heute in einem aufwendigen Sanierungsstadium – war damals der erste Schritt zu einer Stadtmitte. Im Jahre 1947 hatte der damalige Stadtrat beschlossen, die von den Nationalsozialisten am 1. 4. 1939 herbeigeführte Entscheidung Ingelheim Stadtrechte zu verleihen, im Nachhinein zu sanktionieren. Damit konnten die ehemaligen Rathäuser in Nieder- und Ober-Ingelheim anderen Verwendungszwecken zugeführt werden.

Das neue Rathaus war der Stolz der Stadt, denn man konnte es aus eigenen Mitteln bauen. Die Frage, was man als künstlerisches Objekt davor setzen sollte, wurde von dem Ingelheimer Armin Wermann, der einen entsprechenden Auftrag erhielt, beantwortet. Heraus kam die sogenannte „Weltzeituhr“, die den Platz vor dem Rathauseingang zierte.

Doch mit dem Beginn der Bauarbeiten am Weiterbildungszentrum und der kING musste das Kunstwerk erst einmal eingelagert werden. 2018 gab es erste Überlegungen die „Weltzeituhr“ auf dem Lavendelkreisel wieder aufzubauen. Zwischenzeitlich sind die Kosten dafür stark gestiegen. Derzeit wird von 250.000 Euro (Quelle: Allgemeine Zeitung vom 5. 7.2024) ausgegangen. Doch auch die finanziellen Rahmenbedingungen der Stadt haben sich seit einigen Jahren verändert. Die Einnahmen sprudeln nicht mehr, ein sogenannter Haushaltskonsolidierungsprozess versucht, Sparmaßnahmen – wo immer möglich – umzusetzen. Was wird nun aus dem Kunstwerk, das die Ingelheimer liebevoll „Bohnemielche“ nennen?

Es ist nicht so sehr die Frage des „Wo“ als vielmehr eine Frage des „Wie“. Einen geeigneten Platz würde man sicherlich finden, aber wie die Finanzierungsfrage einer Lösung zugeführt werden könnte, ist völlig offen. So wird die Ingelheimer „Weltzeituhr“ wohl noch weiter in ihrem „Versteck“ verharren, bis wieder sprudelnde Finanzmittel in der Stadt zur Verfügung stehen.

Auch interessant

21. Februar 2024: Rathaus und diverse Außenstellen geschlossen

Aufgrund einer internen Informationsveranstaltung sind das Rathaus und verschiedene Außenstellen am Mittwoch, 21. Februar 2024, von 10 bis 13 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Betroffen s...
END