MontagMo., 29. Mai 2023
Ingelheim, 19 °C Sonnig.
Copyright/Quelle Bilder:
Schule • 27. Februar 2023

175 Jahre TuS 1848 Ober-Ingelheim

Was hat Turnen mit Politik zu tun? Wenn man die Vereinsgeschichte der TuS 1848 Ober-Ingelheim liest, versteht man sehr schnell, dass Turnen in den Anfängen Teil einer nationalen Bewegung war. Jenseits der schulischen sportlichen Ertüchtigung, sollte Turnen „Nationalerziehung“ sein, und bei gleicher Sportkleidung („Tracht“) Standesunterschiede nivellieren. Nach den Befreiungskriegen gegen Napoleon wurden deutsche Einheit und demokratische Mitbestimmung Leitlinien der Turnbewegung. Den Herrschenden waren solche Interessen suspekt, weshalb man zwischen 1820 und 1842 eine sogenannte „Turnsperre“ verhängte, die nach Aufhebung ab 1846 dann zu einer regelrechten Gründungswelle von Turnvereinen führte.

Da das Bürgertum Ober-Ingelheims liberal-demokratisch geprägt war, lag die Gründung eines Turnvereins nicht fern. Zwölf Ober-Ingelheimer gründeten am 19. März 1848 die „Turngemeinde Ober-Ingelheim“ und waren auch dabei, als ein Jahr später die demokratische Erhebung in der Pfalz ausbrach. In der Folge standen die Mitglieder unter Beobachtung – sie wurden behördlich überwacht und konnten in der Öffentlichkeit nicht mehr präsent sein. Erst 1861 konnte man wieder mit dem Turnen beginnen – Politik stand von nun an im Hintergrund.

Im Jahre 1873 konnte ein großes Projekt umgesetzt werden: der Bau einer eigenen Turnhalle.

Frauen waren bis dato im Verein nicht erwünscht gewesen. Erst im Jahr 1912 kam es zur Gründung einer ersten Frauenturnriege – sieben Jahre vor der Einführung des Frauenwahlrechtes in Deutschland.

Nach dem 1. Weltkrieg kam es zu einer neuen Blüte. Von 1920 an, vereinigten sich Turngemeinde und Fechtschule und ab 1924 konnte man auch Schwimmen als sportliche Betätigung anbieten. Der 2. Weltkrieg führte erneut zu erheblichen Einschränkungen und erst ab 1949 konnte wieder geturnt werden.

Wer sich heute im Verein betätigen will, findet ein sehr reichhaltiges Angebot – beginnend mit den „mobilen Babys ab 3 Monate“, über Geräte- und Kunstturnen, Sportakrobatik, Gymnastik und Gesundheitssport, Turnspiele, Wandern/Walking, Tanzen, Ski, Fechten, Karate bis zu „Fitness für Senioren“. Fast 2.000 Ingelheimer nutzen das Angebot.

Neben den sportlichen Angeboten spielt auch das gesellige Miteinander eine große Rolle z.B. Stammtische und Wanderungen. Und so freut man sich auf das große Festwochenende vom 14. – 16. Juli, an dem der 175 Jahre seit der Gründung gedacht werden wird. Herzlichen Glückwunsch!

Auch interessant

Neuer Sportverein Gym Team Ingelheim gegründet

Dass Bewegung und Sport wichtig für die Gesunderhaltung sind, weiß heute eigentlich jeder. Aber die theoretischen Erkenntnisse auch in praktisches Tun umsetzen, daran scheitert es oftmals aus gan...
Der Sportausschuss hat getagt

Der Sportausschuss hat getagt
Anlässlich des Sommerlaufs vom „Ingelheimer Halben“ kamen im August ganze 3.500 Euro als Spende zusammen, die den Sportvereinen in den Flutkatastrophengebiet...
Abschluss Stadtradeln 2021

Über 1.000 Radlerinnen und Radler traten in die Pedale
Beim Stadtradeln 2021 kamen in Ingelheim über 183.000 gefahrene Kilometer zusammen, gefahren von 1034 begeisterten Teilnehmenden, die en...
END