Ingelheimer Marktplatz - Navigation
Anzeige: Tel.: 06132-713033 | E-Mail: anzeigen@ingelheimer-marktplatz.de
Radwegebeauftragter Ralph Heinrichs in den Ruhe...
Ort: Mainz-Bingen
Tags: Ruhestand, Abschied

Radwegebeauftragter Ralph Heinrichs in den Ruhestand verabschiedet:

Landrätin Dorothea Schäfer hat den Diplom-Ingenieur Ralph Heinrichs in den Ruhestand verabschiedet. Heinrichs war als technischer Angestellter in der Abteilung Bauen und Umwelt eingesetzt und in dieser Funktion Radwege- sowie Dorferneuerungsbeauftragter des Landkreises Mainz-Bingen.

Dorothea Schäfer: „Es fällt mir schwer, Sie ziehen zu lassen. Ich weiß, Sie werden von vielen Kolleginnen und Kollegen, aber auch von mir für Ihr Fachwissen und Engagement sehr geschätzt.“ Die Landrätin verabschiedete Heinrichs nach insgesamt rund 37 Jahren im öffentlichen Dienst. „Eines kann ich Ihnen in den Ruhestand mitgeben: Ein attraktiver und sicherer Radverkehr wird für die Kreisverwaltung auch künftig ein wichtiges Anliegen bleiben“, so Landrätin Dorothea Schäfer. Die Nachfolgerin von Ralph Heinrichs als Dorferneuerungsbeauftragte wird Corina Mujkic-Weber, Nachfolger als Radwegebeauftragter wird Alexander Kalus.

Auch der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf sprach dem scheidenden Mitarbeiter seinen herzlichen Dank aus. „Sie haben sich bereits seit langem für den Radverkehr im Landkreis engagiert und früh erkannt, dass das Fahrrad als Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit oder für Freizeit und Urlaub im Kommen ist“, so der Erste Kreisbeigeordnete.

Nach seinem Studienabschluss und seinen anschließenden Tätigkeiten bei der Gemeindeverwaltung Kürten sowie den Stadtverwaltungen Jülich, Köln und Hofheim am Taunus wechselte Heinrichs im Jahr 1992 zur Kreisverwaltung Mainz-Bingen. Seine Aufgaben lagen neben dem Radverkehrskonzept und der Dorferneuerung im Bereich der Bauleitplanung und dem Regionalpark Rheinhessen. Schwerpunkte setzte Ralph Heinrichs bei der Weiterentwicklung des Rheinterrassenweges und mit dem Kleinen Mainzer Höhenweg.

Für den neuen Lebensabschnitt wünschte die Landrätin „Zeit für die Dinge, die in den vergangenen Jahren vielleicht etwas zu kurz gekommen sind“, beispielsweise Wandern oder Radfahren in den Weinbergen Rheinhessens.

BU: Landrätin Dorothea Schäfer (links) und Peter Patschicke, Abteilungsleiter Bauen und Umwelt (rechts) verabschieden Ralph Heinrichs (Mitte) in den Ruhestand.

Foto: Kreisverwaltung Mainz-Bingen/Dörte Gebhard.