DienstagDi., 5. März 2024
Ingelheim, 9 °C Leichter Regen. Niedrige Wolken.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Ort: Rheingau Geflüster
Tourismus • 30. Oktober 2022

Interaktives Angebot im gesamten Rheingau gestartet

„Rheingau Geflüster – Komm, ich erzähl dir Geschichten meiner Stadt!“ – so der Titel eines neuen Angebotes, dem Gäste und Einheimische nun rheingauweit begegnen können. Jede einzelne Rheingauer Kommune hat gleich mehrere Geschichten zu erzählen oder zu zeigen. Rheingau Geflüster überrascht mit insgesamt 30 Audio- und Videobeiträgen, die sich mit dem Smartphone scannen, vorführen und sammeln lassen.

Bürgermeister Pnischeck erzählt vom Freistadt Flaschenhals In den Videos schlüpfen Gästeführer in die Rollen des Bürgermeisters vom Freistaat Flaschenhals oder in die von Burgherren. Rosengärtner Manfred schwärmt von der Rosengeschichte Eltvilles, Baronin von Brentano verrät Geheimnisse berühmter Gäste in der Stätte der Romantik und die Schwestern der Abtei St. Hildegard zeugen von einem sehr aktiven Kloster.

In Audios werden viele spannende Geschichten erzählt, z.B. von wiederentdeckten Fresken und Kirchenruinen. Wer waren die Millionen Meyers? Was beinhaltet das wohl kleinste Museum Hessens? Wo wurde noch zu Gutenbergs Zeiten im Rheingau gedruckt? Was hat es mit dem Riesling Register der Lorcher Orgel auf sich? - Rheingau Geflüster bietet echtes Storytelling mit großem Erlebniswert an vielen Stationen. Zur Orientierung dient ein Faltblatt. Außerdem können sich die Gäste anhand von GPX Tracks und ausführlicher Beschreibung zu jeder Tour navigieren lassen.

Anzeige

Idee wurde im Tourismusbeirat mehrheitlich beschlossen Die Idee aus Rüdesheim und Lorch wurde vom Tourismusbeirat, der über die Einnahmen aus dem Tourismusbeitrag entscheidet, gerne aufgenommen und mit großer Mehrheit beschlossen. „Das Projekt bezieht alle Kommunen gleichermaßen ein und stellt einen echten Mehrwert für unsere Gäste dar.“ betont Winfried Steinmacher, Vorsitzender des Tourismusbeirates, „auch zukünftig sind alle touristischen Partner sowie Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich bei der Erarbeitung neuer Projektideen aktiv einzubringen!“

Alle Infos zum Tourismusbeitrag unter https://www.rheingau.com/tourismusbeitrag, zum Projekt unter https://www.rheingau.com/gefluester

Auch interessant

Nichts ist mehr so wie es einmal war Zwei Jahre Krieg in der Ukraine

Wer am Samstag, den 24. Februar 2024 an einem öffentlichen Gebäude vorbeigegangen ist, sah Flaggen. An der Kreisverwaltung in Ingelheim in der Georg-Rückert-Straße wehten drei Fahnen – die Fl...
Babbelbank in Ingelheim mit schwarzer Farbe übersprüht

Wer heute in der Neuen Mitte in Ingelheim unterwegs ist und an der gerade erst aufgestellten „Babbelbank“ vorbeigeht, traut seinen Augen nicht. Unbekannte haben am Montag- Nachmittag Teile der ...
Die Stadt Ingelheim besitzt einen Wald

Nein, das ist kein Scherz. Etwa 38 Kilometer von der Stadt entfernt, liegt der sogenannte Ingelheimer Wald. Die Stadt ist seit über 800 Jahren Eigentümer des Waldes. Möglicherweise hat der Besit...
END