DonnerstagDo., 25. Juli 2024
Ingelheim, 25 °C Sonnig.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Lokal • 10. Juli 2024

Feierliche Eröffnung der Spiel- und Parkanlage Stevenagestraße

Feierliche Eröffnung der Spiel- und Parkanlage „Stevenagestraße“

Die umfassend sanierte und neu gestaltete Spiel- und Parkanlage „Stevenagestraße“ öffnete am Montag, den 8. Juli 2024, feierlich ihre Tore für die Öffentlichkeit. Bei herrlichstem Sommerwetter strömten zahlreiche Kinder, Familien, Anwohner und Senioren zur Eröffnung. Zu Beginn sangen Kinder der Kita „An der Burgkirche“ und des „KGH Süd“ das Lied "Wer hat die Kokosnuss geklaut", passend zum Jungle-Thema unter welchem der Spielplatz gestaltet wurde. Nachdem Oberbürgermeister Ralf Claus, Bürgermeisterin Eveline Breyer und Beigeordnete Christiane Döll jeweils einige Worte zur Begrüßung und zum Prozess der Sanierung gesprochen hatten wurde die Aufregung bei den kleinen Besucher*innen immer größer. Als schließlich das Absperrband fiel“ stürmten sie begeistert die neuen Spielflächen und -geräte.

Die Einweihung markiert den Abschluss eines umfangreichen Planungs- und Beteiligungsprozesses, der in den Jahren 2021 und 2022 unter Mitwirkung von Kindern, Jugendlichen, Senior*innen und Anwohner*innen stattfand. Im Herbst 2023 begann die Grundsanierung, die den Spielplatz in eine moderne, generationenübergreifende Anlage verwandelte. Die 4.800 Quadratmeter große Fläche, eine der größten Grünanlagen in Ingelheim, bietet nun Spiel- und Sportelemente für alle Altersgruppen. Besonders hervorzuheben ist das „Dschungellabyrinth“, das in Kooperation mit Kindern der „Präsident-Mohr-Grundschule“ sowie den Kindertagesstätten „KGH Süd“ und „An der Burgkirche“ entwickelt wurde.

Anzeige

Ein weiteres Highlight der Anlage sind die 60 Holzpfosten, die von Kindern der Horte und Kitas im Dschungel-Design bemalt wurden und den Dschungel-Pfad begrenzen. Zudem können Besucher*innen die neue Calisthenicsanlage und diverse Sportgeräte für Senioren nutzen und dabei ihre Fitness unter Anleitung testen. „Die Sportgeräte standen vor Kurzem noch auf dem Gelände des TG Sport-Zentrums. Dort wurden sie allerdings nicht gut angenommen und sind kurzerhand hierher verlegt worden“, erklärte Christine Jacobi-Becker vom Seniorenbüro Ingelheim.

Anzeige

Die Planung und Umsetzung des Projekts lag in den Händen der Abteilung Grünordnung des Umwelt- und Grünflächenamtes, unterstützt durch das Büro Exedra Müller & Jansen aus Wiesbaden. Die Jugendabteilung des Amtes für Familien, Bildung und Soziales organisierte und führte die Beteiligungsprozesse durch, während der Seniorenbeirat des Amtes für Demografie, Ehrenamt und Kultur die Interessen der älteren Generation einbrachte. „Einen Ort des Austausches, an dem sich jeder Mensch gerne aufhält“, beschreibt Kai Müller, Landschaftsarchitekt des Büros Exedra, die neu gestaltete Anlage.

„Ich freue mich, dass dieser Ort weiterhin besteht und auch jetzt wieder langjährig von allen genutzt werden kann“, so Oberbürgermeister Ralf Claus. Er selbst hat an diesem Ort bereits als junger Ingelheimer gerne Fußball gespielt.

Anzeige

Die Anlage, die ursprünglich 1974 errichtet und nun zum 50. Jubiläum grunderneuert wurde, bietet eine Begegnungsstätte für Jung und Alt. Bereits im Dezember 2019 fand die erste Beteiligung mit einer Begehung statt, um gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen, Senioren und Anwohnern die neue Gestaltung zu planen. Nach coronabedingten Einschränkungen wurde die Beteiligung im November 2021 wieder aufgenommen, und im September 2022 erfolgte der Beschluss im Bau- und Planungsausschuss zur großen Variante mit Trinkbrunnen, Sonnensegel und überdachtem Jugendtreffpunkt.

Die Bauarbeiten begannen im November 2023 und wurden durch die Firmen Erdbau Südwest und Garten- und Landschaftsbau Kress sowie die Firma Krambamboul aus Nuthetal durchgeführt, die die Spielgeräte vor Ort aufbaute und anpasste. Die Pflanzarbeiten sollen im November 2024 abgeschlossen werden.

Die voraussichtlichen Gesamtkosten belaufen sich auf 1.1 Millionen Euro inklusive aller Baunebenkosten. Der Trinkbrunnen wurde vom Land Rheinland-Pfalz gefördert. Die Spiel- und Parkanlage Stevenagestraße ist eine wichtige Grünanlage für das gesamte Quartier und hat mit der Neugestaltung eine deutliche Aufwertung erfahren.

Auch interessant

Niersteiner Rundsporthalle: Reinigungsarbeiten in vollem Gange

In der Niersteiner Rundsporthalle gehen die Reinigungsarbeiten voran, das teilt die Kreisverwaltung Mainz-Bingen mit. So wurden inzwischen unter anderem der Halleninnenraum, die Nebenräume sowie S...
Tag 4 Dreierpartnerschaftstreffen

Der letzte Tag - time to say good-bye Nach intensiven Tagen und vielen freundschaftlichen Begegnungen ist es nun am letzten Tag an der Zeit good-bye zu sagen. In der Abschiedsbotschaft von Frankr...
Tag 3 Dreierpartnerschaftstreffen

Der gemeinsame Abend der Partnerschaftsreise Höhepunkt jeder Partnerschaftsreise ist der gemeinsame - oftmals feierliche - Abend. Die Delegation aus Stevenage hatte in das Holiday Inn eingeladen ...
END