DonnerstagDo., 6. Oktober 2022
Ingelheim, 13° Klar.
Copyright/Quelle Bilder:
Ort: Ingelheim
Klimaschutz, 16. März 2022

Ökoprofit: Acht Unternehmen ausgezeichnet

Ökoprofit: Acht Unternehmen ausgezeichnet

Acht Betriebe können sich offiziell „Ökoprofit-Unternehmen“ nennen. Sie erhielten kürzlich ihre Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme am kommunalen Umweltmanagementprojekt, das sich an Unternehmen und Kommunen richtet. Mit den Gemeindewerken Budenheim AöR, der LÖWEN Entertainment GmbH sowie Boehringer Ingelheim bekamen drei Teilnehmer aus dem Landkreis bereits zum wiederholten Mal eine Urkunde mit der Auszeichnung für den betrieblichen Umweltschutz.

Ebenfalls prämiert wurden das CJD Berufsförderungswerk Koblenz, die Finzelberg GmbH & Co. KG, das Massivhaus Mittelrhein GmbH sowie die thyssenkrupp Rasselstein GmbH aus dem Landkreis Mayen-Koblenz und die Meffert AG Farbwerke aus Bad Kreuznach. Der Landkreis Mainz-Bingen kooperiert in Sachen Ökoprofit seit einigen Jahren mit der benachbarten Stadt Koblenz sowie den beiden Kreisen. Neben der Auszeichnung hatten die Unternehmen die Gelegenheit, ihre Projekte vorzustellen, die sie im Rahmen von Ökoprofit erfolgreich umsetzen konnten.

An der virtuellen Veranstaltung nahmen zudem Vertreter der Stadt Nieder-Olm sowie der Lüft GmbH & Co. KG aus Mainz-Bingen teil, die beide 2021 in das Projekt eingestiegen sind und bei dieser Gelegenheit ihr Halbzeit-Resümee zogen. In der integrierten Einsteiger- und Klubrunde konnten sie im vergangenen Jahr vom Austausch mit den älteren Teilnehmenden lernen und hoben insbesondere die Vielfalt der behandelten Themen hervor.

Nachdem die Erfolge deutlich wurden, die die Ökoprofit-Teilnehmenden im vergangenen Jahr gemeinsam erzielt haben, begeisterte Prof. Dr. Niko Paech von der Universität Siegen mit seinem Impulsvortrag zum Thema „Nachhaltiges Wirtschaften und die Wachstumsfrage“. Er gab den Zuhörerinnen und Zuhörern spannende Denkanstöße und stellte anschaulich dar, wie eine nachhaltige und klimafreundliche Wirtschaft aussehen könnte und welchen Einflussmöglichkeiten es für Unternehmen gibt.

Das zertifizierte kommunale Umweltmanagementprojekt Ökoprofit wird im Landkreis Mainz-Bingen seit 2007 mit vielen Betrieben im Kreis umgesetzt. Unterstützt wird dies von der Firma Arqum aus Frankfurt. Die Zusammensetzung aus „Öko“ – die Umwelt entlasten – und „Profit“ – die Kosten senken – ist das zentrale Leitmotiv im Projekt.

Unternehmen jeder Größe und Branchen sind herzlich eingeladen, an der nächsten Runde teilzunehmen. Eine Förderung des Landkreises innerhalb des Programms „Klimafit-Durchstarten“ ist in Form eines Zuschusses für Ökoprofit vorgesehen. Der Start für die nächste Ökoprofit Einsteiger- und Klubrunde ist der 6. April 2022. Informationen gibt es beim Umwelt-und Energieberatungszentrum (UEBZ) der Kreisverwaltung unter der Telefonnummer 06132/7872177 oder per E-Mail an siegl.fabienne@mainz-bingen.de.

Auch interessant

Für alle Fälle vorbereitet - Kampagne für den Katastrophenschutz gestartet

„Für alle Fälle vorbereitet“ – Kampagne für den Katastrophenschutz gestartet
Wie verhalte ich mich bei Extremwetter? Welche Dokumente sollten immer griffbereit sein? Habe ich genug Vo...
NEU: Geflügel von Hofglück

NEU: Geflügel von Hofglück:
Tierwohl, Tierschutz, Haltungsbedingungen – das sind Themen, die unsere Kunden bewegen. Mit Hofglück haben wir bei EDEKA Antworten auf die Nachfrage. Im Bereic...
Müllsammeltag 2022: Jede und jeder kann Ingelheim sauberer machen

Müllsammeltag 2022: Jede und jeder kann Ingelheim sauberer machen Am Samstag, 12. März 2022, findet der Müllsammeltag statt. Aufgrund der aktuellen Umstände sind alle Bürgerinnen und Bürger ...