DienstagDi., 24. Mai 2022
Ingelheim, 17° Leicht bewölkt.
Copyright/Quelle Bilder:
Soziales, 23. Dezember 2021

Auch ich wurde schon mal Opfer - Kriminalpräventiver Arbeitskreis führt hilfreiche Gespräche

„Auch ich wurde schon mal Opfer“ - Kriminalpräventiver Arbeitskreis führt hilfreiche Gespräche

Ob Wohnungseinbruch, Trickdiebstahl, betrügerische Telefonanrufe, falsche Gewinnversprechen oder der Betrugsversuch an der Wohnungstür, die Straftatenpalette skrupelloser Ganoven ist breit. immer wieder erfahren die Mitglieder des Kriminalpräventiven Arbeitskreises von bedrückenden Erlebnissen Ingelheimer Bürgerinnen und Bürger mit alltäglichem Kriminalitätsgeschehen, wie kürzlich auf einem Infostand in der Neuen Mitte.

Das Erfreuliche, viele Opfer haben aus ihrer leidvollen Erfahrung heraus ihr Verhalten geändert und Sicherheitsvorkehrungen getroffen, wie zum Beispiel für einen besseren Einbruchsschutz. Manchen Betroffenen ist es einfach wichtig, mit jemanden über das Thema Kriminalität sprechen zu können, um Ängste abzubauen und praktikable Vorbeugungstipps u erhalten. Spezifische und leicht verständliche Informationen zum Nachlesen zuhause sowie nützliche Telefonnummern und E-Mail Adressen, auch zur Weitergabe an Familienangehörige und Nachbarn runden das Angebot ab. „Wer die Maschen der Straftäter kennt und für den ein gesundes Misstrauen selbstverständlich ist, schützt sich und sein Eigentum“, so der Sprecher des Kriminalpräventiven Arbeitskreises der Stadt Ingelheim, Helmut K. Rüster.

Im kommenden Jahr, so die Hoffnung und das Ziel der ehrenamtlichen Sicherheitsberater, will man die wichtige Aufgabe der Kriminalitätsvorbeugung u.a. mit größeren Infoveranstaltungen, einem Internetportal sowie regelmäßiger Medienarbeit noch weiter verstärken.

Auch interessant

Diplom-Sozialarbeiter Wolfgang Jung im Ruhestand

Diplom-Sozialarbeiter Wolfgang Jung in den Ruhestand verabschiedet.
„Ich glaube erst, dass Sie gehen, wenn Sie gehen. Nach so vielen Jahren im Dienst unserer Verwaltung fällt es mir schwer, ...
Rhein-Selz-Park: Kreis weist Vorwurf der Untätigkeit zurück

Rhein-Selz-Park: Kreis weist Vorwurf der Untätigkeit zurück Gutachten stellt keine Gefahren für Umwelt und Dritte fest Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen weist den Vorwurf der Untätigkeit be...
Diplom-Sozialpädagogin Regine Michel verabschiedet

Diplom-Sozialpädagogin Regine Michel in den Ruhestand verabschiedet „Ich glaube erst, dass Sie gehen, wenn Sie gehen. Nach so vielen Jahren im Dienst unserer Verwaltung fällt es mir schwer,...